Sportwetten – Tipps und Informationen

Sportwetten Schriftzug

Das Spielen in einem Online Casino in Österreich ist die eine Sache, aber Sportwetten sind wirklich eine andere. Wer mit Sportwetten gewinnen will, der sollte über ein paar grundsätzliche Strategien und ausreichend Verständnis verfügen. In diesem Beitrag erfahren Sie die wichtigsten Dinge zum Thema Wetten und Sportwetten im Internet.

Was genau sind Sportwetten?

Bei Sportwetten können Wettkunden einen oder mehrere Tipps auf den Ausgang einer Partie im Sport platzieren. Dabei kann man nicht nur auf das Endergebnis wetten, sondern auch auf andere Ereignisse während einer sportlichen Begegnung.

Im Internet gibt es eine ganze Reihe von Wettanbietern, die alle verschiedene Sportarten anbieten. Für welchen Online Wettanbieter man sich letztlich entscheidet, hängt davon ab, für welche Sportart man Wetten platzieren möchte.

Welche ist die beliebteste Sportart?

Mit Abstand die beliebteste Sportart für Sportwetten ist Fußball. Die Fußballwette macht mehr als 80% der gesamten Umsätze aller Buchmacher auf der Welt aus. Das führt dazu, dass die meisten Wettanbieter auch ein großes Angebot an Fußballwetten zur Verfügung stellen. Deswegen können Sie bei den meisten Anbietern zwischen verschiedenen Turnieren und Ligen wählen und oft auch verschiedene Bonusangebote mit den Wetten kombinieren.

Wie funktionieren Fußballwetten?

Wer eine Wett für eine Begegnung im Fußball platzieren will, der kann online einen der vielen Anbieter auswählen. Auf den Webseiten der Anbieter können Sie sich einen Überblick verschaffen welche Partien und Spiele anstehen und sich dann für eine Wette entscheiden.

Siegwetten sind im Fußball die beliebtesten Wetten. Es gibt aber auch eine Reihe anderer Wettformen, die ebenfalls von den meisten Anbietern zur Verfügung gestellt werden.

Siegwetten

Bei einer Siegwette platziert der Wettkunde einen Tipp auf den Ausgang des Spieles. Dabei muss er sich aber nicht für die genaue Torverteilung entscheiden, sondern lediglich angeben, ob das Spiel Unentschieden ausgehen wird, oder ob Mannschaft A gewinnt oder verliert. Aufgrund der drei verschiedenen Möglichkeiten, auf die man Wetten kann, werden Siegwetten häufig auch als Dreiwegewetten bezeichnet.

Die Quoten für Siegwetten sind meistens nicht besonders hoch. Dafür muss der Wettkunde aber auch kein besonders großes Risiko eingehen.

Welche Rolle spielen Quoten bei Sportwetten?

Die Quoten sind quasi das Kernstück der Sportwetten, denn sie entscheiden, wie viel ein Wettkunde tatsächlich gewinnen kann. Je nachdem wie wahrscheinlich der Sieg einer Mannschaft ist, wird vom Buchmacher eine Quote festgelegt. Die Quoten können sehr unterschiedlich sein und auch von Wettanbieter zu Wettanbieter variieren. Deswegen lohnt es sich die Quoten der verschiedenen Anbieter, vor dem Platzieren einer Wette, zu vergleichen.

Je höher eine Quote ist, desto mehr können Sie gewinnen. Gleichzeitig bedeutet das in der Regel aber auch, dass Sie ein höheres Risiko eingehen. Wer sich allerdings gut auskennt, der kann durch einen Vorsprung an Informationen gegen den Buchmacher gewinnen und hohe Quoten für sich nutzen.

Wie kann man Wetten mit hohen Quoten gewinnen?

Grundsätzlich haben nur die Mannschaften oder Sportler eine hohe Quote, die vermutlich verlieren werden. Das heißt, dass es besonders schwer ist zu gewinnen, wenn man einen Tipp auf diesen Sportler oder diese Mannschaft platziert. Allerdings können Sie sich durch eine Menge von Informationen einen Vorsprung verschaffen und so gewinnen.

Wer sich für Sportwetten entscheidet, der sollte die gesamte Sportart also ganz genau im Auge behalten. Das bedeutet, dass Sie so viele Informationen und Details wie möglich sammeln sollten. Auf diese Weise können Sie die Schwächen einiger Mannschaften oder Sportler ausfindig machen und dadurch mehr gewinnen.

Ein Beispiel:

Eine Mannschaft, die eigentlich immer gewinnt, spielt gegen einen vielversprechenden Außenseiter. Die Quote ist für den Außenseiter entsprechend hoch, weil sie vermutlich nicht gewinnen werden. Nun fällt allerdings der wichtigste Spieler des favorisierten Siegerteams in letzter Sekunde aus und das ganze Team wird dadurch geschwächt. Die Quote beim Wettanbieter hat sich aber nicht geändert, obwohl der Außenseiter nun deutlich höhere Gewinnchancen hat. In genau diesem Moment können Sie als Wettkunde Ihre Chance nutzen und einen Tipp für den Außenseiter platzieren, der nun viel größere Gewinnchancen hat.

Worauf muss man bei Online Wetten achten?

Bei Wetten im Internet ist es besonders wichtig, dass Sie sich für einen guten Wettanbieter entscheiden. Das bedeutet, dass Sie sich zunächst einen Überblick über alle Ihre Möglichkeiten verschaffen sollten, bevor Sie sich entscheiden.

Sollten Sie noch nicht viele Erfahrungen mit Wetten im Internet gemacht haben, dann können auch die Meinungen und Bewertungen anderer Wettkunde hilfreich sein.

Generell sollten Sie genau darauf achten, dass die Wettanbieter, für die Sie sich entscheiden, über die entsprechenden Lizenzen verfügen. In der Regel können Sie alle diese Informationen auf der Webseite des Anbieters finden. Die meisten Wettanbieter in Deutschland und Österreich haben Lizenzen aus Malta oder Gibraltar, in der Schweiz gelten allerdings andere Regeln. Achten Sie also genau darauf, dass Sie sich mit der Rechtslage in Ihrem Land auskennen.

Bevor Sie sich für eine Anmeldung bei einem Wettanbieter entscheiden, schauen Sie außerdem welche Bonusangebote Ihnen zur Verfügung gestellt werden. Sollten Sie also einen Bonus nutzen wollen, dann ist es wichtig zu wissen, zu welchen Bedingungen dieser verfügbar ist. Manchmal sind die Bedingungen sehr umfassend und es ist schwer die Gewinne überhaupt auszahlen zu können. Schauen Sie also in jeder Hinsicht genau hin, bevor Sie sich entscheiden!

Menu